Mein Name ist Gerdi M. Büttner und meine Leser kennen mich bislang als Autorin von Fantasy-Romanen.

 

 

Die geheimnisvolle Welt der Vampire, Hexer und Geister hat mich schon immer fasziniert und zum Schreiben animiert. Meine Protagonisten bestehen spannende Abenteuer, die sie oft unter Einsatz von Leib und Leben meistern müssen. Natürlich fehlen auch tiefere Gefühle wie Liebe oder Hass sowie ein Schuss Erotik in meinen Romanen nicht. Zeitlich und räumlich spielen meine Geschichten in verschiedenen Epochen und Ländern.

 

Schon immer war ich eine große Tierfreundin, was sich auch in meinen Romanen niederschlägt. Doch Pferde und Hunde waren bisher auf kleine, wenn auch nicht unwichtige Nebenrollen beschränkt. Das änderte sich mit meinem Roman, "Mein Name ist Huth, Robin Huth", in dem eine englische Bulldogge aus ihrem Leben erzählt. Mit diesem Roman wollte ich meinem Bulldoggen-Rüden Robin ein Denkmal setzen, der leider viel zu jung verstarb.

Gleichzeitig will ich damit auf die schlimmen Missstände aufmerksam machen, unter denen Hunde in vielen Ländern leiden müssen. Deshalb habe ich ein Spendenobjekt gegründet. 100% des Erlöses von "Mein Name ist Huth, Robin Huth", spende ich Organisationen, die sich für die Rettung von Hunden in Not einsetzen. Ich möchte allen meinen Lesern diesen Roman besonders ans Herz legen, damit mein Projekt für arme Hunde ein voller Erfolg wird.

 

 

Ich verlege meine Romane nach wie vor in Eigenregie, was natürlich auch daran liegt, dass ich sie schon seit einigen Jahren keinem Verlag mehr angeboten habe. Doch durch die Verbreitung von Selfpublishing  habe ich inzwischen eine gute Möglichkeit gefunden, nach und nach alle meine Romane als Taschenbuch und Ebook zu veröffentlichen.