Kurzbeschreibung Blutschande

Teil 4 der Vampirsaga Blutsfreunde

 

 

Nicolas und sein menschlichen Freund Brendan sind nach einem Unfall in einem alten Tunnel verschüttet. Um dem verletzten Brendan die Wartezeit bis zu ihrer Bergung zu verkürzen; erzählt Nicolas ihm die Geschichte seiner schlimmen Kindheit und Jugend im Kiew des angehenden 15.Jahrhunderts.

 

Im Bordell geboren wurde er mit etwa 12 Jahren an einen Gutsbesitzer verkauft, dem er erst nach Jahren entfliehen kann. Doch es ist nicht einfach, sich allein durchzuschlagen, um zu überleben verkauft er seinen Körper. Das wird ihm letztendlich zum Verhängnis, er wird schwer verletzt und droht zu sterben.

 

Ein geheimnisvoller Fremder findet den Sterbenden und rettet ihn durch sein Blut. Fortan folgt Nicolas dem Vampir Wladimir und wird dessen Ziehsohn. Doch seine Vergangenheit lässt Nicolas nicht zur Ruhe kommen und er droht an einer Krankheit zu sterben. Um ihn zu retten macht Wladimir ihn zum Vampir.

 

Nach Jahren verlässt Nicolas seinen Vampirvater um sich die Welt anzusehen. Doch auch ein Unsterblicher ist nicht vor Gefahren gefeit…

 

Leseprobe

Kapitel 1

Kapitel 2